Bambam, ein kleiner Mann der weiß was er will

So manchmal geht das Leben eigenartige Wege. Morgens war alles so wie immer und Abends hatten wir ein kleines, zitterndes, Wollknäul auf dem Arm. Gegen Mittag bekamen wir einen Anruf, das ein kleiner Bichon Havanese-Rüde in Not ist sonst landet er im ungarischen Tierheim. Er soll 6 Wochen alt sein.

 

Als wir hinkamen waren wir doch erschrocken, denn die Größe passte absolut nicht zum angebenen Alter. Er war in einer kalten Kammer keine Decke, kein Wasser und kein Futter. Der Kleine fror und lief kaum. Zu Hause angekommen stellten wir fest das er viel zu wenig Gewicht hat, wenig frass und große Probleme mit der Verdauung hat. Immer wieder hatte er Probleme mit dem Magendarmtrakt, so das er kaum zunahm.

 

 

Wir hoffen das er jetzt endlich seine Probleme überwunden hat. Wir sind gerade dabei die 1 Kg-Grenze zu überschreiten, darüber freue ich mich sehr. Er spielt und tobt, ist rotzfrech :) und scheint ein kleiner Mann mit einem dicken Kopf zu werden. Denn wenn er nicht erreichen kann was im gerade in den Sinn kommt, wird es fürchterlich bebellt und beknurrt. Selbst vor unserer Chefin Grizzly hat er keine Angst wenn sie ihm sagt das er ihr zu Nahe kommt, er hat das letzte Wort und Grizzly ist ganz baff das so ein Krümmel ihm Widerworte gibt, das kennt sie nämlich gar nicht.

 

Ich werde hier immer wieder von unserem kleinen Mann berichten, der inzwischen auch schon seinen Spitznamen "seine Durchlaucht" weg hat.